Ehrenamts­börse

Angebotene Ehrenämter

Soziales

Die Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gGmbH

Fachstelle für pflegende Angehörige

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof setzt sich mit verschiedenen Projekten für die Umsetzung der Bayerischen Demenzstrategie ein. Ein wichtiges Handlungsfeld ist dabei die Entlastung pflegender Angehöriger. Hier geht es um die Suche ehrenamtlicher Helfer. Zudem vernetzt die Gesundheitsregion Anbieter niedrigschwelliger Betreuungsangebote in Stadt und Landkreis Hof. Dem Kranken auf Augenhöhe begegnen, Zeit für ihn haben, Gespräche führen, spazieren gehen, pflegende Angehörige entlasten - all dies versteht man unter den sog. niedrigschwelligen Angeboten, für die ehrenamtliche Helfer gesucht werden und für die es auch ein Schulungsangebot gibt.

Die erste Helferkreisschulung findet im Zeitraum von Montag, den 4.06. bis Freitag, den 8.06.2018 in den Räumen des Caritasverbandes Stadt und Landkreis Hof e.V., Marienstr. 56, 95028 Hof statt. Die Schulung ist kostenfrei und dauert jeweils täglich von 9.00. -16.00 Uhr, am Abschlusstag verkürzt. Referentin der 40-stündigen Schulung ist Martha Link. Sie ist die Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Hof-Wunsiedel. Kooperationspartner des Caritasverbandes Stadt und Landkreis Hof e.V sind der ASD Oberkotzau e.V. und die Rummelsberger Diakonie in Rehau.

Die Teilnehmer lernen das Krankheitsbild der Demenz kennen, im Mittelpunkt stehen zudem Möglichkeiten der Kommunikation und Beschäftigung mit Menschen mit Demenz. Der Kurs endet ohne Prüfung mit einer Zertifikatsübergabe. Nach der Schulung sind die Helfer berechtigt, gegen Aufwandentschädigung Menschen mit Demenz, aber auch pflegebedürftige Menschen stundenweise zu Hause zu besuchen. Die drei Anbieter vermitteln die geschulten Helfer in die jeweiligen Einzugsgebiete.

Dabei deckt der Caritasverband Stadt und Landkreis Hof e.V. den Raum Hof, Münchberg, Helmbrechts ab, die Rummelsberger Diakonie den Raum Rehau mit den umliegenden Gemeinden Döhlau und Tauperlitz. Der ASD Oberkotzau e.V. vermittelt die Helfer für Oberkotzau, Schwarzenbach an der Saale, Hof, Berg und Konradsreuth.

In der Regel sind die Helfer in einer Familie im Einsatz. Bei einem Erstkontakt bespricht der Koordinator dann den jeweiligen Unterstützungsbedarf und auch das Zeitbudget, um individuell den passenden Helfer zu finden. Pflegende Angehörige können für die Zeit der Betreuung in Ruhe das Haus verlassen, Termine erledigen oder sich auch mal eine „Ruhepause“ gönnen. Die Helfer werden sehr gut vorbereitet, um schnell Zugang zu den erkrankten Menschen zu finden, um sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren und sie in Tätigkeiten einbinden zu können, und natürlich auch, um einfach für sie da zu sein.

Wer Interesse hat, kann sich gerne unter der Telefonnummer 09281/140170 bei Daniela Witzgall oder Regine Gottwald bis spätestens 30.05.2018 anmelden. Gerne stehen sie auch für Fragen zur Verfügung.

Rehau nach Vereinbarung

Gartenstr. 12-14
95111 Rehau
Ziele der Einrichtung
Beratung pflegender Angehöriger, Enlastungsleistungen pflegender Angehöriger
Ansprechpartner
Ute Hopperdietzel

http://www.altenhilfe-rummelsberg.de 09283/841270 09283/841280

Die Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gGmbH

Fachstelle für pflegende Angehörige

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof setzt sich mit verschiedenen Projekten für die Umsetzung der Bayerischen Demenzstrategie ein. Ein wichtiges Handlungsfeld ist dabei die Entlastung pflegender Angehöriger. Hier geht es um die Suche ehrenamtlicher Helfer. Zudem vernetzt die Gesundheitsregion Anbieter niedrigschwelliger Betreuungsangebote in Stadt und Landkreis Hof. Dem Kranken auf Augenhöhe begegnen, Zeit für ihn haben, Gespräche führen, spazieren gehen, pflegende Angehörige entlasten - all dies versteht man unter den sog. niedrigschwelligen Angeboten, für die ehrenamtliche Helfer gesucht werden und für die es auch ein Schulungsangebot gibt.

Die erste Helferkreisschulung findet im Zeitraum von Montag, den 4.06. bis Freitag, den 8.06.2018 in den Räumen des Caritasverbandes Stadt und Landkreis Hof e.V., Marienstr. 56, 95028 Hof statt. Die Schulung ist kostenfrei und dauert jeweils täglich von 9.00. -16.00 Uhr, am Abschlusstag verkürzt. Referentin der 40-stündigen Schulung ist Martha Link. Sie ist die Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Hof-Wunsiedel. Kooperationspartner des Caritasverbandes Stadt und Landkreis Hof e.V sind der ASD Oberkotzau e.V. und die Rummelsberger Diakonie in Rehau.

Die Teilnehmer lernen das Krankheitsbild der Demenz kennen, im Mittelpunkt stehen zudem Möglichkeiten der Kommunikation und Beschäftigung mit Menschen mit Demenz. Der Kurs endet ohne Prüfung mit einer Zertifikatsübergabe. Nach der Schulung sind die Helfer berechtigt, gegen Aufwandentschädigung Menschen mit Demenz, aber auch pflegebedürftige Menschen stundenweise zu Hause zu besuchen. Die drei Anbieter vermitteln die geschulten Helfer in die jeweiligen Einzugsgebiete.

Dabei deckt der Caritasverband Stadt und Landkreis Hof e.V. den Raum Hof, Münchberg, Helmbrechts ab, die Rummelsberger Diakonie den Raum Rehau mit den umliegenden Gemeinden Döhlau und Tauperlitz. Der ASD Oberkotzau e.V. vermittelt die Helfer für Oberkotzau, Schwarzenbach an der Saale, Hof, Berg und Konradsreuth.

In der Regel sind die Helfer in einer Familie im Einsatz. Bei einem Erstkontakt bespricht der Koordinator dann den jeweiligen Unterstützungsbedarf und auch das Zeitbudget, um individuell den passenden Helfer zu finden. Pflegende Angehörige können für die Zeit der Betreuung in Ruhe das Haus verlassen, Termine erledigen oder sich auch mal eine „Ruhepause“ gönnen. Die Helfer werden sehr gut vorbereitet, um schnell Zugang zu den erkrankten Menschen zu finden, um sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren und sie in Tätigkeiten einbinden zu können, und natürlich auch, um einfach für sie da zu sein.

Wer Interesse hat, kann sich gerne unter der Telefonnummer 09281/140170 bei Daniela Witzgall oder Regine Gottwald bis spätestens 30.05.2018 anmelden. Gerne stehen sie auch für Fragen zur Verfügung.

Rehau nach Vereinbarung

Die Rummelsbeger Dienste für Menschen im Alter gGmH

Fachstelle für pflegende Angehörige/Ehrenamtsbörse ROMEOundJULIA

Betreuung von an Demenz erkrankten und/oder pflegebedürftigen Menschen, die zu Hause leben,

Unterstützung hilfebedürftiger Menschen, die zu Hause leben, z.B. Besuche, Einkäufe, Arztbegleitungen, Hilfen rund um Haus und Garten, etc.

Ehrenamt im Diakonischen Sozialzentrum Rehau, eine Alten- und Pflegeeinrichtung, z.B. Besuchsdienst, Veranstaltungen, Musik, Gymnastik, Andachten, Bedienung im Cafestübla, etc.

Rehau keine zeitliche Vorgabe

Gartenstr. 12-14
95111 Rehau
Ziele der Einrichtung
Lebensqualität für Senioren im Diakonischen Sozialzentrum Rehau und für Senioren, die zu Hause leben in Rehau und Umgebung
Ansprechpartner
Ute Hopperdietzel

http://www.altenhilfe-rummelsberg.de 09283/841270 09283/841280

Die Rummelsbeger Dienste für Menschen im Alter gGmH

Fachstelle für pflegende Angehörige/Ehrenamtsbörse ROMEOundJULIA

Betreuung von an Demenz erkrankten und/oder pflegebedürftigen Menschen, die zu Hause leben,

Unterstützung hilfebedürftiger Menschen, die zu Hause leben, z.B. Besuche, Einkäufe, Arztbegleitungen, Hilfen rund um Haus und Garten, etc.

Ehrenamt im Diakonischen Sozialzentrum Rehau, eine Alten- und Pflegeeinrichtung, z.B. Besuchsdienst, Veranstaltungen, Musik, Gymnastik, Andachten, Bedienung im Cafestübla, etc.

Rehau keine zeitliche Vorgabe